Breshit – Das erste Wort der Bibel

Das erste Wort der Bibel ist das hebräische Wort בראשׁיתwelches “Breshit” ausgesprochen wird. Es besteht aus den Buchstaben:

ב – Bet

ר – Resch

א – Alef

שׁ – Schin

י – Jud

ת – Tav

In der hebräischen Sprache hat jeder Buchstabe eine Bedeutung. Weiterhin entspringt in der Regel jedes Wort einem anderen Wort. Dieses Wort ist somit die Wortwurzel. Diese Wortwurzel verweist auf eine tiefere oder weitere Bedeutung des Wortes.

Die hebräische Sprache funktioniert also anders, als die deutsche Sprache.

Kommen wir zum ersten Wort der Bibel “Breshit”. Dieses Wort wird in den deutschen Bibelübersetzungen mit “Im Anfang” oder “Am Anfang” übersetzt.

Allerdings steckt in diesem Wort mehr drin. Schon dieses erste Wort bestätigt das Wort aus dem Propheten Jesaja, wo steht:

Ich verkündige von Anfang an das Ende, und von der Vorzeit her, was noch nicht geschehen ist. Ich sage: Mein Ratschluss soll zustande kommen, und alles, was mir gefällt, werde ich vollbringen. (Jesaja 46.10).

 

Details zum Wort

Das “Bet” ist in der normalen hebräischen Torah-Rolle außergewöhnlich groß geschrieben, was darauf hin deutet, dass dieser Buchstabe hier eine besondere Bedeutung hat.

Der Buchstabe “Bet” hat die Bedeutung “Haus”. Die Stadt “Bethlehem” heißt z.B. übersetzt “Haus des Brotes”

Die ersten beiden Buchstaben zusammen (Bet und Resch) bilden zusammen das Wort “Bar”. “Bar” bedeutet Getreide. Die Wortwurzel dieses Wortes bedeutet so etwas wie: “prüfen, wählen, reinigen”. Man kann also sagen, dass “Bar” so etwas wie “ausgewähltes, auf Reinheit geprüftes Getreide” bedeutet.

Die ersten beiden Buchstaben (Bet und Resch) sowie die letzten beiden Buchstaben (Jud und Tav), also בּרית (Brit), bedeuten “Bund”.

Wenn man den ersten Buchstaben des Wortes Breshit, also “Bet”, vom Rest des Wortes trennt, bleibt das Wort ראשׁית (reshit) übrig. Reshit bedeutet “Beginnen, Anfang oder das Erste”.

Bedeutung des Wortes

Man kann das Wort “Breshit” also auch so lesen:

“Der Elohim Israels möchte ein Haus bauen für den ausgewählten, auf Reinheit geprüften Erstling. Denn er hatte eine Sehnsucht danach, einen Bund mit ihnen zu schließen. Dieser Bund wird am Anfang gemacht”.

Wer ist der Erstling?

Der Erstling ist Yeshua:

Nun aber ist Christus aus den Toten auferweckt; er ist der Erstling der Entschlafenen geworden.” (1.Korinther 15.20)

Und es sind die Gläubigen an Yeshua:

Nach seinem Willen hat er uns gezeugt durch das Wort der Wahrheit, damit wir gleichsam Erstlinge seiner Geschöpfe seien. (Jakobus 1.18)

Yeshua hat gesagt:

Euer Herz erschrecke nicht! Glaubt an Gott und glaubt an mich!
Im Haus meines Vaters sind viele Wohnungen; wenn nicht, so hätte ich es euch gesagt. Ich gehe hin, um euch eine Stätte zu bereiten.
Und wenn ich hingehe und euch eine Stätte bereite, so komme ich wieder und werde euch zu mir nehmen, damit auch ihr seid, wo ich bin. (Johannes 14. 1-3)

 

Wer in der Bibel wird der Anfang (Reshit) genannt?

Israel:

Geh hin und rufe in die Ohren Jerusalems und sprich: So spricht der HERR: Ich denke noch an die Zuneigung deiner Jugendzeit, an deine bräutliche Liebe, als du mir nachgezogen bist in der Wüste, in einem Land ohne Aussaat. Israel war [damals] dem Herrn geheiligt, der Erstling seines Ertrages; alle, die es verzehren wollten, machten sich schuldig; es kam Unheil über sie, spricht der Herr. (Jeremia 2.2-3)

Yeshua:

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.
(Johannes 1.1)

Torah:

Nehmt meine Unterweisung (Torah) an und nicht Silber, und Erkenntnis lieber als feines Gold!
Der Herr besaß mich am Anfang seines Weges, ehe er etwas machte, vor aller Zeit.
Ich war eingesetzt von Ewigkeit her, vor dem Anfang, vor den Ursprüngen der Erde. (Sprüche 8.10+22-23)

 

Zusammenfassung

Das erste Wort der Bibel, Breshit, beinhaltet in einer Kurzversion schon den gesammten Plan unseres Elohims. Schon in diesem ersten Wort zeigt uns der Schöpfer, um was es ihm geht. Er möchte ein Haus bauen für seinen Sohn  und seine Braut (Israel), der er die Torah durch den Ruach auf ihre Herzen schrieb.