Pessach

Das Pessachfest ist das erste Fest des Jahres, welches YHWH als sein Fest bezeichnet welches wir feiern sollen. Es ist ein Fest der Befreiung aus der Knechtschaft.

In 2. Mose 12.7 sagt YHWH:

Und sie sollen von dem Blut nehmen und es an die beiden Pfosten und an den Türsturz tun, an den Häusern, in denen sie es essen.

In 2.Mose 12.13 sagt er dann:

Und das Blut soll euch zum Zeichen sein an den Häusern, worin ihr seid; und sehe ich das Blut, so werde ich an euch vorübergehen; und es wird keine Plage zum Verderben unter euch sein, wenn ich das Land Ägypten schlage.

In diesem Vers sind vor dem Wort „Blut“ im hebräischen Grundtext die hebräischen Buchstaben „Aleph“ und „Tav“ vorangesetzt: ( אֶת־הַדָּם).

Yeshua selbst hat in der Offenbarung gesagt, dass er das Aleph und das Tav ist. Mehr dazu hier.

Dass heißt, dass das Blut des Lammes, welches an die Pfosten der Türen gestrichen werden sollte, prophetische auf den Messias weist.

Im 2.Mose 12.6 sagt YHWH:

Und ihr sollt es in Verwahrung haben bis zum vierzehnten Tag dieses Monats. Und die ganze Versammlung der Gemeinde Israel soll es schlachten zwischen den zwei Abenden.

Der Zeitraum „zwischen den Abenden“ entspricht 15:00 Uhr oder die 9. Stunde (Eddie Chumney: „Die sieben Feste des Messias“, Seite 38). Exakt dieser Zeitpunkt, der 14. Tag des ersten Monats zur 9. Stunde, war es, als Yeshua am Holz starb. In Markus 15.33 – 37 heißt es:

Und als <die> sechste Stunde gekommen war, kam eine Finsternis über das ganze Land bis zur neunten Stunde; und zur neunten Stunde schrie Jesus mit lauter Stimme: Eloi, Eloi, lama sabachtani?, was übersetzt ist: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? Und als einige der Dabeistehenden es hörten, sagten sie: Siehe, er ruft Elia. Einer aber lief und füllte einen Schwamm mit Essig und legte ihn um einen Rohrstab und gab ihm zu trinken und sprach: Halt, lasst uns sehen, ob Elia kommt, um ihn herabzunehmen. Jesus aber gab einen lauten Schrei von sich und verschied.

Es ist schon erstaunlich, wie exakt sich biblische Prophetie erfüllt.

Aber dass Fest hat neben dieser erfüllten Prophetie, auch einen prophetischen Teil, der noch nicht erfüllt ist. Der Auszug aus der Sklaverei in Ägypten steht für Zweierlei:

 

Es ist ein spiritueller Auszug

Es ist ein spritueller Auszug aus der Sklaverei der Sünde, indem wir lernen, nach der Torah zu leben. Yeshua sagt in Johannes 14.15:

Wenn ihr mich liebt, <so> haltet meine Gebote;

 

Es ist ein physischer Auszug

Es ist ein physischer Auszug, auf den wir warten. Denn dass, was am Anfang geschehen ist, wird am Ende wieder geschehen, wie es u.A. im Propheten Jesaja 46.9 – 10 heißt:

Erinnert euch an das Frühere von der Urzeit her, dass ich Gott bin, und sonst ist keiner, <dass ich> Gott <bin> und gar keiner wie ich; der ich von Anfang an das Ende verkünde und von alters her, was noch nicht geschehen ist; der ich spreche: Mein Ratschluss soll zustande kommen, und all mein Wohlgefallen werde ich tun;

In Jeremia 29.14 verspricht uns YHWH:
und ich werde mich von euch finden lassen, spricht der HERR. Und ich werde eure Gefangenschaft wenden und euch sammeln aus allen Nationen und aus allen Orten, wohin ich euch vertrieben habe, spricht der HERR; und ich werde euch an den Ort zurückbringen, von wo ich euch weggeführt habe.

Und in Jeremia 16. 14 – 15 verheißt er uns:

Darum siehe, Tage kommen, spricht der HERR, da nicht mehr gesagt werden wird: „<So wahr> der HERR lebt, der die Kinder Israel aus dem Land Ägypten heraufgeführt hat!“ – sondern: „<So wahr> der HERR lebt, der die Kinder Israel heraufgeführt hat aus dem Land des Nordens und aus allen Ländern, wohin er sie vertrieben hatte!“ Und ich werde sie in ihr Land zurückbringen, das ich ihren Vätern gegeben habe.

YHWH sehnt sich danach, dass er uns durch das Feiern seiner Feste seinen Erlösungsplan nahe bringen kann. Es sind spezielle Zeiten mit ihm.

In dem folgenden Video erklärt Steve Okunola weitere Details zum Fest.

Wie man dieses Fest feiern kann, zeigt uns im folgenden Video Jim Staley anhand seiner Familie. Dieses Video hat dankenswerterweise Viktor Peters von „Passion für Wahrheit“ ins Deutsche übersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.