Was ist Gnade?

Was ist Gnade?

20. August 2020 0 Von Talmid

Nachdem Mose YHWH darum gebeten hatte, IHN zu sehen , versprach YHWH, dass er mit seiner Herrlichkeit an Mose vorüber gehen wird. Im 2.Mose lesen wir:

5 Da kam der HERR in einer Wolke herab und trat dort zu ihm und rief den Namen des HERRN aus. 6 Und der HERR ging vor seinem Angesicht vorüber und rief: Der HERR, der HERR, der starke Gott, der barmherzig und gnädig ist, langsam zum Zorn und von großer Gnade und Treue; 7 der Tausenden Gnade bewahrt und Schuld, Übertretung und Sünde vergibt, aber keineswegs ungestraft lässt, sondern die Schuld der Väter heimsucht an den Kindern und Kindeskindern bis in das dritte und vierte Glied!
2.Mose 34.5-7 (Schlachter 2000)

YHWH sagt hier also selbst, dass gnädig sein, eine seiner Grundeigenschaften ist.

Aber, was ist Gnade?

In der Bibel finden wir viele Geschichten von Menschen, die mit YHWH leben. Eine zentrale Geschichte ist die von David. Sein Leben wird uns relativ genau beschrieben. Als David gestorben war, wurde sein Sohn Salomo König von Israel. Zu Beginn seiner Regentschaft kam es zu einem Zwiegespräch zwischen YHWH und Salomo:

5 In Gibeon erschien der HERR dem Salomo bei Nacht im Traum. Und Gott sprach: Bitte, was ich dir geben soll! 6 Und Salomo sprach: Du hast deinem Knecht, meinem Vater David, große Gnade erwiesen, wie er denn vor dir gewandelt ist in Wahrheit und Gerechtigkeit und mit aufrichtigem Herzen dir gegenüber, und du hast ihm diese große Gnade bewahrt und ihm einen Sohn gegeben, der auf seinem Thron sitzt, wie es an diesem Tag [offenbar] ist.
1.Könige 3.5-6 (Schlachter 2000)

Salomo sagt hier, dass YHWH große Gnade an David erwiesen hat, da David in Wahrheit und Gerechtigkeit und mit aufrichtigem Herzen vor YHWH gewandelt ist.

Dieses bestätigt YHWH im weiteren Verlauf:

14 Und wenn du in meinen Wegen wandeln wirst, dass du meine Satzungen und Gebote befolgst, wie dein Vater David gewandelt ist, so will ich dir ein langes Leben geben.
1.Könige 3.14 (Schlachter 2000)

Es ist schon erstaunlich, was da steht. Wenn wir uns das Leben unter diesem Gesichtspunkt anschauen, sehen wir, dass David bei weitem nicht ohne Sünde war. 

  • David hat Batseba zu sich in den Palast geholt und mit ihr die Ehe gebrochen.
  • David wollte dieses Ereignis vertuschen, weil Batseba schwanger wurde. Er holte Uria, ihrem Mann der ein Soldat war, nach Hause, damit er mit seiner Frau schläft, damit der Mann glauben sollte, dass das Kind von ihm ist.
  • Als das schief ging, sorgte Davis dafür, dass er getötet wurde.

Hinterhältiger geht es ja gar nicht. Das ist aber nur eine Seite der Geschichte. YHWH hat David durch seinen Propheten Nathan zur Rede gestellt. David hat seine Taten zutiefst bereut. Wir können es im Psalm 51 nachlesen. David hatte eine tiefe innige Beziehung zu YHWH. Der Psalm 119 spricht da Bände.

Und wie reagiert YHWH?

Nachdem das erste Kind von Batseba aufgrund der Sünde gestorben ist, bekam sie einen weiteren Sohn, Salomo. Dieser wurde Davids Nachfolger.
Obwohl David noch weitere Söhne hatte, entschied sich YHWH für Salomo.

Wie ist das zu verstehen? Was ist die Eigenschaft von Gnade?

Es ist immer gut, wenn man ein Wort verstehen möchte, zu schauen, wo dieses Wort zum ersten Mal vorkommt.

Das erste Mal, wo das Wort Gnade vorkommt, ist im 1.Mose 6.8:

 8 Noah aber fand Gnade in den Augen des HERRN.
(Schlachter 2000)

In den Abschnitten vorher lesen wir, dass es YHWH aufgrund der überbordenden Sünde gereute, den Menschen gemacht zu haben und er beschloss, die Menschen zu vernichten. Und dann kommt der Satz:

 Noah aber fand Gnade in den Augen des HERRN.

Das hebräische Wort, welches hier für Gnade steht ist Chen.
In der Strongs-Konkordanz steht

H2580 חן (chen) : Gnade, Gunst, Anmut, wertvoll, kostbar
Herkunft: von H2603
H2603 חנן (chanan) : erbarmen, flehen, gönnen

Wenn wir uns das hebräische Wort ansehen, sehen wir, dass es aus zwei hebräische Buchstaben besteht. Zum einen aus dem Chet und zum anderen aus dem Nun. Um ein hebräisches Verständnis für das Wort zu bekommen, müssen wir uns die Bedeutung der Buchstaben ansehen:

  • Chet ח – Absonderung, Einzäunung, Neuanfang, neue Schöpfung, Leben, Ehe
  • Nun נ ן – Leben, sprießen, verbreiten, Zunahme, Aktivität, Aktion, Individuum in der Zeit-Dimension, Erbe, Sohn

Wenn wir uns nun die Bedeutungen der Buchstaben anschauen, dann können wir den Inhalt und die tiefe Bedeutung des Wortes erkennen. Gnade bedeutet das YHWH es schenkt,

  • Chet – neu anzufangen, eine neue Schöpfung zu sein, in Absonderung (heilig) als Braut Yeshuas zu leben
  • Nun – Das Leben nimmt mehr und mehr zu. Durch den Sohn (Yeshua) wachsen wir in seiner Wahrheit und in der Beziehung zum Bräutigam Yeshua.

Wenn wir das verstehen, dann können wir nur staunen. Dann verstehen wir auch das Leben Davids und die Aussagen nach seinem Tod. David konnte komplett neu anfangen, weil er sich komplett neu YHWH hingegeben hat. Und dieses tat er mehrmals in seinem Leben.

Die Frage ist nun noch, was war mit Noah? Wenn wir uns den Namen Noah
in hebräisch anschauen, dann erkennen wir, dass sein hebräischer Name aus den gleichen Buchstaben besteht, wie das Wort Gnade. Der einzige Unterschied ist, dass sie in umgekehrter Reihenfolge sind.

Ich glaube, dass YHWH uns hier etwas zeigen und sagen möchte.

Noah

Noah stellt so etwas wie ein Modell, ein Vorbild für uns dar. Er lebte zu einer Zeit, in der die komplette Gesellschaft von YHWH abgefallen war. Auch Noah war sicherlich ein Sünder, wie David. Aber er vertraute YHWH:

Durch Glauben baute Noah, als er eine göttliche Weisung empfangen hatte über die Dinge, die man noch nicht sah, von Gottesfurcht bewegt eine Arche zur Rettung seines Hauses; durch ihn verurteilte er die Welt und wurde ein Erbe der Gerechtigkeit aufgrund des Glaubens.
Hebräer 11.7 (Schlachter 2000)

Die Situation Noahs sind ähnlich der Situation, in der wir uns befinden. Auch unsere Gesellschaft wird immer gottloser. Yeshua erinnert uns in seiner sog. Endzeitrede an Noah:

37 Wie es aber in den Tagen Noahs war, so wird es auch bei der Wiederkunft des Menschensohnes sein. 38 Denn wie sie in den Tagen vor der Sintflut aßen und tranken, heirateten und verheirateten bis zu dem Tag, als Noah in die Arche ging, 39 und nichts merkten, bis die Sintflut kam und sie alle dahinraffte, so wird auch die Wiederkunft des Menschensohnes sein.
Matthäus 24.37-39 (Schlachter 2000)

Yeshua möchte, dass wir teilhaben an seiner Gnade. Unser Teil ist es, durch Buße, Hingabe und Vertrauen unser Leben unseren Schöpfer zu geben und IHM die Ehre zu geben.