Wie können wir als Gläubige Orientierung finden in dieser immer unsicherer werdenden Zeit?

Wie können wir die Bibel besser verstehen? Wie kann das Wort unseres Elohim uns Halt und Orientierung geben?

Durch die kirchlichen Traditionen, die nur wenig mit der biblischen Botschaft zu tun haben, sind wir wie eine Herde ohne Hirten. Wir verstehen die Bibel nicht mehr als Ganzes. Wir spalten das Neue Testament vom Alten Testament ab und denken, das eine galt und das andere gilt.

Yeshua war Jude, Er ist der König der Juden und Er regiert über das Haus Jakobs (Jakob ist Israel), wie es im Lukasevangelium heißt:

und er wird regieren über das Haus Jakobs in Ewigkeit, und sein Reich wird kein Ende haben. (Lk 1.33)

Die Bibel ist ein hebräisches Buch. Und wir müssen wieder lernen, die Bibel aus dem hebräischen Kontext heraus zu verstehen.

Darum soll es überwiegend auf dieser Website gehen.

Weiterhin werde ich dann und wann unter der Kategorie „Meine Gedanken“ zu bestimmten Themen, die mich bewegen, meine Gedanken veröffentlichen.